Mozartknödel mit knusprigen Haselnusskrokantbrösel

Mozartknödel mit knusprigen Haselnusskrokantbrösel

In diesen feinen kleinen Knöderln versteckt sich ein ganz besonderes Stück Salzburg, eine Mozartkugel…

Schwierigkeit:
Hobbykoch

Zubereitungszeit:
40 Minuten

Rezept für:
4 Personen

Zutaten Knödelteig:
500 ml Milch
120 Gramm Butter
3 EL Kristallzucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
130 Gramm Weizengriess
die Schale einer unbehandelten Zitrone
2 Eier verquirlt
Mozartkugeln

Zutaten Knödelwasser:
Wasser
4 cl Rum
1 Zimtstange
2 EL Kristallzucker
1 TL Vanillezucker

Zutaten Haselnusskrokant Brösel:
2 EL Butter
10 EL Semmelbrösel
1 EL Zimt
Haselnusskrokant

Mozartknödel mit knusprigen Haselnusskrokantbrösel

Salzburg ist ein tolles Land was Knödel, Braten und – interessant für die viele Männer – Bier betrifft. Da ich auch ein riesen Fan von diesen herrlichen leckerschmecker Mozartkugeln bin, wollte ich diese Grundvoraussetzung nutzen und meine Lieblinge die Knödel mit den Mozartkugeln kombinieren.

Entstanden sind herrliche Mozartgriessknödel, die beim Reinbeissen herrlich auf der Zunge zergehen…

Mozartknödel

Dann möchte ich euch gar nicht länger auf die Folter spannen und verrate sehr gerne wie diese himmlischen Knöderln gemacht werden.

Zuerst in einem Topf Milch, Butter, Kristallzucker, Vanillezucker und Salz aufkochen lassen. Den Griess und die Zitronenschale einrühren – wer den Zitronengeschmack nicht so gerne mag, kann entweder weniger nehmen oder die Zeste ganz weg lassen.

So lange weiterkochen lassen bis eine sehr kompakte Masse entsteht, schreckt euch nicht, es wird ein grosser Klumpen.

Nehmt den Klumpen aus dem Topf und gebt ihn in eine extra Schüssel (ich habe ihn in die Küchenmaschine geschmissen). Etwas auskühlen lassen.

Die Eier einrühren solange der Teig noch warm ist. Das ist wirklich wichtig um eine bindende Masse zu erhalten (am besten macht ihr das mit dem Mixer). Anschliessend ganz auskühlen lassen.

Den Teig in gleich grosse Stücke zerteilen, flach auf die Hand drücken und jeweils eine Mozartkugel in Mitte legen. Anschliessend zumachen und einen Knödel formen.

In einem Topf Wasser, Rum, Zimtstange, 2 EL Kristallzucker und Vanillezucker zum Kochen bringen, die Knödel 6-8 Minuten leicht kochen lassen.

Während die Knödel kochen…

in einer beschichteten Pfanne die 2 EL Butter schmelzen. Die Brösel dazu geben (bei Bedarf etwas mehr hinzugeben) und leicht anrösten lassen. In einem extra Gefäss den Vanillezucker mit dem Zimt vermischen.

Die Knödel nach dem Kochen abtropfen lassen, in den Bröseln schwenken und mit Haselnusskrokant bestreuen. Anschliessend mit dem Zimtzucker verfeinern und sofort servieren.

Es könnte passieren, dass man davon süchtig wird ;)
alles Liebe, eure Sophie

Kommentar verfassen