Weisse Pizza und ich im 1FL TV

Weisse Pizza und ich im 1FL TV

Was hat denn eine Pizza mit dem Liechtensteiner TV zu tun? …

Heute darf ich euch, neben dem wunderbaren Rezept meiner Lieblingspizza, auch noch eine der bisher spannendsten Momente eines Hobby-Foodbloggers erzählen. Das Fernsehen war zu Gast bei lovely.li. Nein, nein.. nicht irgendein Fernsehen, sondern 1FL TV aus Liechtenstein. HIER geht’s zum Beitrag ;) …

Für mich eine riesen Ehre und eine tolle Lebenserfahrung, für Euch ein kleiner Einblick wie es bei mir daheim so aussieht.

Genug erzählt, jetzt wird erst mal gekocht:

Pizzateig für 4-6 Pizzen:

    1 Würfel Germ
    2 TL Zucker
    400 ml lauwarmes Wasser
    800 Gramm Mehl (universal oder glatt)
    alternativ Dinkel
    4 TL Olivenöl

Kamera bei uns daheimDen Grundteig kennt ihr ja bereits:
Zuerst vermengt den Germ (Hefe) mit dem Zucker und dem lauwarmen Wasser. Es darf, wenn man mit einem Löffel durchfährt, kein Zucker mehr zu hören sein, der sollte sich vollständig aufgelöst haben.

Anschliessend das Mehl (ich nehme immer Dinkel, da wir das besser vertragen) hinzugeben und ordntlich durchkneten.
Nun das Olivenöl dazu geben und 20 Minuten kneten.
(hier schummle ich manches mal und die Küchenmaschine freut sich)

Und nun 3 Stunden rasten lassen.

Nach der Ruhezeit kann man den Teig in 4 (für riesen Pizzen) oder 5 bis 6 (für normale Esser) Teile teilen.

Mit etwas Mehl bestäuben und nochmal 10 – 15 Minuten raten lassen.

Die Pizzen mit der Hand auf einem Backpapier oder einer bemehlten Arbeitsfläche zu Pizzen formen (wir drücken sie immer in Form, jeder Versuch sie zu schleudern endet in einem Küchenchaos).

Der Belag:

    3 – 4 EL Ricotta
    5 Scheiben Mozarella
    Trüffel
    etwas Trüffelöl

Ganze FernsehtruppeJetzt ist es eigentlich richtig simple, den Ricotta auf dem Boden verstreichen, mit Mozarellascheiben belegen, etwas salzen (bitte keine anderen Gewürze verwenden denn sonst übertönt es den feinen Geschmack dieser Pizza) und ab in den Ofen (vorgeheizt 220 Grad Ober- Unterhitze) oder wie wir es gemacht haben – auf den Gasgriller.

Nach dem Backen mit den fein geschnittenen Trüffeln belegen und bei Bedarf etwas Trüffelöl darüber träufeln lassen.

Ist mal eine interessante Alternative zur herkömmlichen Schinken, Käse, Tomatensauce Pizza und wen jemand den Geschmack der Trüffel gern hat – ein Gedicht :)

Dem Team von 1FL TV hat es geschmeckt, ich hoffe euch schmeckt es genauso gut :)

Einen wunderbaren Tag wünsch ich Euch,
eure Sophie

Kommentar verfassen