Omas Schweinsbraten mit Erdäpfelknödel

Omas Schweinsbraten mit Erdäpfelknödel

Wieder einmal duftet es in Omas Haus … Und dieses Mal ganz besonders gut, denn es gibt Schweinsbraten!

Guten Morgen aus dem schönen Niederösterreich!

Ich hoffe ihr habt gut geschlafen und seid fit für einen Ausflug nach Rappoltenkirchen. Ein liebes kleines Dörflein kurz vor dem Tullnerfeld – doch heute geht es nicht um diesen Ort sondern um ein Gericht von meiner lieben Oma – Schweinsbraten mit Erdäpfelknödel.

Beim letzten Besuch in Niederösterreich, hab ich natürlich meine Oma besucht und auf dem Beitragsbild seht ihr den Braten den Oma nur für uns beide gemacht hat. In meinem heutigen Rezept werde ich euch allerdings die Monsterportion vom letzten Osterbrunch vorstellen.
An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass Oma vorheriges Ostern für die ganze Familie gekocht und es mehr als nur wunderbar geschmeckt hat! Auch wenn sich mancher wundern wird – 18 Personen??? – aber genau wegen dieser tollen Erinnerung habe ich heute dieses Rezept für Euch vorbereitet.

Keine Panik, auch wenn nicht immer 18 Personen zu Besuch sind kann man die Zutaten beliebig auf die gewünschten Portionen reduzieren.

Und jetzt kann es auch schon los gehen:
Ein wunderbarer Schweinsbraten für 18 Personen:

    6 kg Schopfbraten
    Salz & wenig Pfeffer
    Kümmel gemahlen
    Koriander
    Paprika
    5 Knoblauchzehen
    Rama zum Anbraten

Für die Erdäpfelknödel:

    3 EL Butter
    3 Eier
    2 kg mehlige Erdäpfel
    240 Gramm Maizena
    Salz & Pfeffer

Der liebe Schweinsbraten:

Rechnet für diese Bratengrösse etwa 4 Stunden im Ofen!

Zu Beginn geschälte, gepressten Knoblauchzehen, Salz & wenig Pfeffer, gemahlenem Kümmel, etwas Koriander und Paprika zu einer schönen Gewürzmischung verarbeiten.

Den Schopfbraten ordentlich damit einreiben. Falls ihr den Geschmack gerne noch intensiver habt, dann mariniert den Braten bereits am Vorabend, gebt ihn in eine Folie und lasst ihn über Nacht oder noch besser für 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Backofen auf 180 Grad Heissluft vorheizen.

Den Bräter am Herd mit Rama sehr heiss werden lassen und das Fleisch von alles Seiten scharf anbraten.
Anschliessend bei 180 Grad für 30 Minuten in den Ofen stellen.

Erst nach dieser Zeit mit etwas Wasser übergiessen und die Temperatur auf 140 Grad reduzieren.

Jetzt jede Stunde wird der Braten mit etwas Wasser übergossen (statt dem Wasser kann man auch Suppe verwenden), sodass man gut Saft erhält.

Die Zubereitung der Knödel ist ebenfalls ganz leicht.

Die Erdäpfel in Salzwasser kochen, abschälen und durch die Erdäpfelpresse drücken.
Mit der Butter, Eiern, Maizena, Salz & Pfeffer verrühren.

Aus der Masse 18 grosse oder viele kleinere Knödel formen.

In kochendes Salzwasser geben und anschliessend 20 Minuten garen lassen (bitte nicht kochen!).

Anschliessend in eine vorgewärmte Schüssel legen und direkt servieren.

Kleines Helferlein: Falls man mit der Fleisch Marinade Mühe hat, darf man auch ein Schweinsbratengewürz verwenden, die sind auch ganz gut ;)

Ich wünsche Euch einen gelungen Braten,
liebe Grüsse,

Eure Sophie

Kommentar verfassen