Basbousa – Arabischer Griesskuchen

Basbousa – Arabischer Griesskuchen

Diese wunderbare arabische Speise habe ich von meinem lieben Bruder Laurenz gebacken bekommen, …

Ich war wieder mal auf „Heimaturlaub“ und natürlich wohne ich dann bei meinem lieben Bruder Laurenz in Tullnerbach. Da ich meist recht spät in der Nacht ankomme, richtet er mir meistens eine Kleinigkeit zu essen – dieses mal gabs was grosses – und noch dazu ausgezeichnetes – Basbousa, ein genialer arabischer Griesskuchen.

Zutaten für den Teig:

    90 Gramm Zucker
    400 Gramm Weizengriess
    100 Gramm Kokos
    250 Gramm Joghurt
    1 Packerl Vanillezucker
    2 Eier
    200 Gramm Butter
    1 EL Backpulver
    30 Stück Mandeln
    eine Prise Salz

Für den Guss:

    400 Gramm Zucker
    400 ml Wasser
    2 EL Rosenwasser

Basbousa ein arabischer Griesskuchen 2

Die Herstellung ist ganz einfach, dazu bitte alle Zutaten für den Teig, bis auf die Mandeln in einer Schüssel vermengen.
Nachdem eine schöne Masse entstanden ist, gebt diese in eine grosse Glasschüssel / Form für den Ofen und lässt das ganze 60 Minuten stehen.

In dieser Zeit den Zucker und das Wasser für den Guss aufkochen bis der Zucker komplett zergangen ist, etwas abkühlen lassen und das Rosenwasser hinzu geben. Anschliessend einfach beiseite stellen und erkalten lassen.

Das Backrohr auf 170 Grad Unter- Oberhitze vorheizen, Basbousa gleichmässig mit den Mandeln belegen und für etwa 30 Minuten backen. Nachdem die Oberfläche goldbraun geworden ist aus dem Ofen holen und direkt mit dem Rosensirup begiessen.

Schreckt euch nicht, es scheint als würde man ihn ertränken, aber der Kuchen saugt die Flüssigkeit komplett auf und wird dadurch noch ein ganzes Stück höher.

Danke lieber Laurenz für dieses herrliche Küchlein, Basbousa wird es ab sofort öfter bei uns geben :)

Und euch lieben wünsch ich einen wunderbaren Tag,
eure Sophie

2 Comments

  1. Sieht sehr lecker aus, habe ich zuvor noch nie gesehen.

Kommentar verfassen