Wiener Backhendlfilets mit Lieblingserdäpfel-Mayonnesesalat

Wiener Backhendlfilets mit Lieblingserdäpfel-Mayonnesesalat

Ein alter Klassiker aus Wien und mein absoluter Lieblingssalat…

Wenn auch nicht, wie normal für Salat der Fall, gesund – aber dafür einfach ein Gedicht der Wiener Küche. Begleitet von panierten Backhenderl Filets ist diese Kombination ein alter Klassiker aus der wunderbaren Stadt an der Donau und vor allem ein „Erinnermich“ an meine Kindheit.

Für zwei Personen braucht ihr:

    400 Gramm speckige Erdäpfel
    1 rote Zwiebel
    1 EL Sonnenblumenöl
    1 EL Creme Fraiche
    100 Gramm Mayonnaise
    1/2 EL Staubzucker
    1/2 EL Senf
    1 EL Weissweinessig
    2 EL Wasser
    1/2 EL Salz
    etwas Pfeffer
    ein halber Bund Schnittlauch

Für die Backhenderlfilets:

    300 Gramm ausgelöste Hendlhaxen
    Salz, Pfeffer, Paprika edelsüss
    Mehl zum Panieren
    2 Eier
    Semmelbrösel zum Panieren
    Rapsöl zum Braten

Zuerst die Erdäpfel kochen und noch warm abschälen. In der Zwischenzeit die Zwiebel fein hacken und etwa einen halben Liter Wasser zum Kochen bringen.
Die gehackten Zwiebel ins kochende Wasser schmeissen, warten bis es wieder aufkocht und 5 Sekunden kochen, gleich in ein Sieb abseihen und mit kaltem Wasser abspülen. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Sind die Erdäpfel geschält, schneidet sie in Scheiben und gebt die Zwiebel und das Sonnenblumenöl hinzu.
Mit Salz und Pfeffer würzen. So wenig wie möglich umrühren, die Erdäpfel sollen möglichst ganz bleiben.

In einer separaten Schüssel das Creme Fraiche, Mayonnaise, Staubzucker, Senf, Weissweinessig und Wasser zu einer homogenen Masse verrühren. Die Creme nun über die Erdäpfel giessen und im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten kühlen.

Während der Kühlphase kann man entspannt die Backhenderlfilets machen.

Dafür die Filets gut abwaschen und mit Küchenrolle trockentupfen. Anschliessend auf einen Teller legen und mit Paprika, Pfeffer und Salz würzen.
3 Teller bereitstellen – 1: Mehl, 2: das verquirlte Ei, 3: Semmelbrösel.

Nun die Henderlstücke über alle Teller jagen ;) … Bitte in den trockenen Zutaten immer ordentlich festdrücken, dann ergibt das eine herrliche Panier.

Hier ein kleiner Tipp: Eine Hand für alle trockenen Zutaten (Mehl und Semmelbrösel) eine fürs Ei. Somit verhindert ihr, dass ihr Euch selbst mitpaniert.

Anschliessend das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Hühnerstücke goldbraun backen.

Zusammen auf einem Teller anrichten und gut schmecken lassen!
Mahlzeit ;)

Kommentar verfassen