*Türchen Nummer 8*: Sabrina und ihr wunderbarer Blog

*Türchen Nummer 8*: Sabrina und ihr wunderbarer Blog

Adventkalender: *Türchen Nummer 8*

Zutaten:
(für eine große Gugelhupfform)

200 g Butter
200 ml Milch
500 g Mehl
2 Päckchen Trockenhefe
2 EL Vanillezucker
3 TL Spekulatiusgewürz
120 g Zucker
2 Eier
150 g Datteln
150 g Cranberries
70 g gehackte Pistazien
150 g Puderzucker
ca. 2 EL Orangen- oder Mandarinensaft

Gugelhupf mit einer extra Portion Weihnachten

Hallo ich heiße Sabsi und blogge seit 2013 auf meinem kleinen und feinen Blog www.sugarmeetschiliblog.com

Ich liebe gutes Essen und ich liebe es, mich mit Leidenschaft in der Küche auszutoben und dabei zu experimentieren. Ich bin immer wieder überwältigt, wie man mit einfachen aber guten Zutaten, ein perfektes Gericht zaubern kann.
Die Leidenschaft habe ich von meiner Oma, schon als Kind habe ich mit ihr zu Weihnachten stundenlang Plätzchen gebacken und ihr Rührkuchen war immer so luftig und locker. Ich habe schon früher immer nur die Streusel vom Apfelkuchen genascht, zum Geburtstag gab´s natürlich nur selbstgebackenes, wie bei Oma halt!

Und daher habe ich euch eins meiner Lieblingsrezepte mitgebacht, meinen Winterwonderland Gugelhupf. Ein saftig fruchtiger Gugelhupf mit einer extra Portion Weihnachten.

Gugelhupf

Zubereitung:

  1. Butter in einem Topf schmelzen und die Milch zugießen, erwärmen und beiseite stellen.
  2. Mehl, Trockenhefe, Vanillin-Zucker, Spekulatiusgewürz und Zucker in eine Schüssel geben und gut vermengen. Lauwarme Fett-Milch-Mischung und Eier zugeben, mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Teig an einem warmen Ort zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.
  4. Datteln entkernen und gemeinsam mit den Cranberries klein schneiden und mit den Pistazien vermischen. 2-3 EL zum Verzieren beiseite stellen.
  5. Die restliche Mischung unter den Teig kneten. Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform geben und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen.

Wenn der Kuchen zu braun wird, mit Alufolie bedecken. Anschließend herausnehmen, etwas abkühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit dem Orangensaft verrühren. Guss über den abgekühlten Kuchen geben und mit den übrigen Früchten und Pistazien verzieren.

Gugelhupf

Meine schönste Erinnerung an Weihnachten hat auch wieder mit meiner Oma zu tun: Als kleines Mädchen, haben wir Weihnachten in den Bergen verbracht, es war einfach wunderschön! Meterhoher glitzernder Schnee, ein roter Plastikschlitten und meine coole Oma und ich. Wir sind den Berg mehr heruntergeflogen als gerodelt und lachend und ungebremst im Schnee gelandet. Später gab es natürlich, wie soll es anders sein, heißen Tee und leckere Plätzchen. Für mich mein schönstes Weihnachten, an das ich noch heute oft denke und mir die Liebe zu den Bergen geblieben ist. Meine Oma war immer an meiner Seite, dafür möchte ich ihr heute sehr danken!

Zuckersüsse Grüße,
eure Sabsi von sugar meets chili

Kommentar verfassen