*Türchen Nummer 5*: Kikis BBQ.de

*Türchen Nummer 5*: Kikis BBQ.de

Adventkalender: *Türchen Nummer 5*

Zutaten:
1 kg Kalbsrücken
3 EL Sapore di maremma von Royal Spice
Heugarschale von Axtschlag

Kalbsrücken im Heubett

Ich heisse Christian, bin 1984 geboren und komme aus dem schönen Lingen Bramsche im Emsland.

Meinen ersten Grill habe ich mir im April 2013 gekauft. Ich kannte es von zu Hause nicht anders und so wurde mein erster Grill ein Gasgrill von Outdoorchef. Am Anfang waren es Würstchen und Nacken und dazu auch mal eine Schnecke die gegrillt wurde. Aber mit der Zeit wurde es immer aufwendiger. Irgendwann begann ich dann zusätzlich mit der indirekten Hitze zu arbeiten und da war es dann um mich geschehen!

Ich fing an mit dem Handy Fotos zu machen und diese Fotos wurden an Freunde verschickt. Von Zeit zu Zeit haben wir uns gegenseitig immer geileres Zeug zugeschickt. Irgendwann war es so weit, dass ich vor bzw. während des Essens mindestens 6 Leuten Fotos von meinem Essen geschickt habe. Am 01. Mai 2015 hatte ich dann die Schnapsidee einen eigenen kleinen Facebook Blog zu gründen. Am Anfang habe ich einfach nur ein paar Fotos vom Essen online gestellt ohne Rezept. Irgendwann dachte ich mir „Komm, ich probiere es mal aus und poste auch das Rezept dazu!“.

Kalb im Heubett

  1. Das Stück Kalbsrücken mit dem Gewürz ordentlich einpudern, einvakuumieren und über Nacht in den Kühlschrank legen
  2. Den Grill auf ca. 160 Grad einregeln das Fleisch in mitten der Schale platzieren und bis zu einer KT von 64 Grad indirekt garen.
  3. Das Fleisch nach Erreichen der KT kurz ruhen lassen und dann servieren. Bei mir gab es Kartoffelgratin und Bohnen im Speck dazu

Sau gut! Kalbsrücken ist schon eine feine Sache. Das Zusammenspiel Heu, Kalb und Gewürz ist ein Kracher! Ich bin begeistert und das Stück wird es genauso nochmal wiedergeben. Probiert es mal aus!

Kalb um Heubett

Weihnachtsgeschichte

Als mich die Sophie schon im September gefragt hat ob ich bei Ihrem Adventskalender mitmachen möchte, habe ich spontan ja gesagt! Ich finde es immer spannend, wenn Blogger etwas zusammen machen und so eine gemeinsame Aktion auf die Beine stellen. Vor ein paar Wochen wurde mir dann auch mein Türchen mitgeteilt. Ich war Türchen Nummer fünf.

Ich bin der Krampus. Der Krampus ist quasi der böse Nikolaus oder bei uns im Norden sagt man Knecht Ruprecht. Ich kümmre mich um die Kinder die nicht artig waren! Das ist ja genau mein Ding. Bis vor ein paar Jahren habe ich bei einem Nikolausbrunch immer den Knecht Ruprecht gespielt. Es war faszinierend wie die Kinder mit großen Augen den Nikolaus angestrahlt haben und wenn ich um die Ecke kam, gab es immer Tränen und da ich immer komplett schwarz angemalt war und einen falschen langen Bart umhatte. Konnten die Kinder auch nie erkennen, wenn ich gelächelt habe. Ich konnte machen was ich wollte. Kein Kind schenkte mir ein lächeln.

Ich wünsche allen eine schöne und besinnliche Adventszeit. Genießt die Ruhe und stille und kommt selbst auch zur Ruhe!

Lieber Christian,

ich danke dir recht herzlich, dass du dir die Zeit genommen hast, extra etwas für meinen Adventkalender zu kreieren! Deine Page hat mir immer schon gut gefallen und ich stöbere sehr gern auf deinem Blog Kiki’s BBQ Place wenn wir wieder mal die Idee haben etwas auf den Grill oder ähnliches zu schmeissen ;) … Einen wunderbaren Krampus wünsch ich Euch ;) – Seid’s schön brav, nicht dass er euch besuchen kommt und natürlich auch damit ihr morgen den Nikolo seht ;) ..

Eure Sophie

Kommentar verfassen