*Türchen Nummer 14*: Mama und der Fisch mit den Dillerdäpfeln

*Türchen Nummer 14*: Mama und der Fisch mit den Dillerdäpfeln

Adventkalender: *Türchen Nummer 14*

Zutaten für 2 Personen:
400 Gramm Dorsch
1 Suppengrün
250 ml kräftige Gemüsesuppe
Wacholder
ein Loorbeerblatt
Pfefferkörner
100 ml Weisswein
frische Dille
100 ml Schlagobers
200 Gramm Erdäpfel gekocht

Dillfisch mit Erdäpfel

Hallo liebe Leser von Sophie’s Blog lovely.li,

„Ich bin’s die Mama“ – so hab ich mich übrigens auch zum allerersten Mal bei Robin vorgestellt. Es war wohl Intuition, denn heute sind die beiden verheiratet. Eigentlich heisse ich Isabella, habe mich in der Zwischenzeit aber zum „Schwiegerdrachi“ – wie Robin mich liebevoll nennt – mutiert. Keine Sorge, bei uns ist das nicht böse gemeint, wir sind nur die verrücktere Familie ;) ..

Sophie kenne ich seit einem kalten Wintertag – genauer gesagt dem 25.01.1985 – denn da ist sie zur Welt gekommen. Es war viel Schnee auf den Strassen, es hatte Minus 20 Grad und wir hatten grosse Mühe mit dem Rettungsauto ins Krankenhaus zu kommen. Pünktlich zum Wochenende erblickte Sophie das Licht der Welt. Möglicherweise mag sie deshalb die Wochenenden so gern.

Sophie

Wochenenden spielen bei uns auch heute noch eine grosse Rolle, denn leider sehen wir die glücklich verheirateten meist nur dann, denn sie leben seit einiger Zeit in Liechtenstein. Heuer haben wir ein gemeinsames Weihnachtsfest geplant und die ganze Familie freut sich schon seit Wochen auf die Ferien mit Sophie und Robin. Bereits die Tage zuvor sind ein Spektakel, Besuche hier und Treffen da und ein Höhepunkt wird das gemeinsam gekochte Weihnachtsessen sein. Alle Kinder kommen wieder mal zusammen, Oma wird da sein und wir feiern alle gemeinsam ein wunderbares Weihnachtsfest.

Ich wünsche euch noch eine schöne Weihnachtszeit und ein frohes Fest im Kreise Eurer Familien,
Isabella
(Mama und Schwiegerdrachi)

Mein Rezept vom Dillfisch:
Das Suppengrün klein schneiden und mit der Suppe in einem Topf zum Kochen bringen, den Weisswein hineingeben mit Wacholder, Lorbeerblatt und Pfefferkörnern würzen.
Den Fisch in einer grossen Auflaufform (mit Deckel) auflegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce über den Fisch geben und im Backofen für etwa 45 Minuten bei 160 Grad dünsten.

Anschliessend aus dem Backofen holen, den Fisch aus der Form holen, die Sauce passieren und mit dem Schlagobers und der Dille vermengen, eventuell noch etwas Suppe nachgiessen.

Die noch heissen Kartoffeln und den Fisch zurück in die Form geben und abermals 5 Minuten im Ofen ziehen lassen.

Herausnehmen und gleich servieren.

Guten Appetit!

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter.
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
nein auch im Winter, wenn es schneit:
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen!
Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit,
ein Baum von dir mich hoch erfreut!
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen!

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren!
Die Hoffnung und Beständigkeit,
gibt Trost und Kraft zu jederzeit!
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren!

2 Comments

  1. Das 14. Türchen hatte heute wirklich eine wunderschöne Überraschung mit deiner Mutter und ihrem Rezept, liebe Sophie.
    Es war sehr schön diesen Beitrag zu lesen und das Rezept liest sich einfach wunderbar!
    Es ist immer wieder schön auf deinem Blog vorbei zu schauen <3 Hab noch einen schönen Abend,

    liebe Grüße, Mimi

    • Liebe Mimi,

      einen ganz besonders lieben Dank für Dein süsses Kommentar! Ich war selbst sehr aufgeregt was meine Mama da wohl machen würde – und dann kam der Fisch… es stecken so viele Kindheitserinnerungen in diesem Essen ;) … Ein tolles Rezept!

      Ich wünsche Dir das allerbeste und eine wunderbare Vorweihnachtszeit,
      Sophie <3

Kommentar verfassen