Rindfleisch mal anders – von Tante M.

Rindfleisch mal anders – von Tante M.

… eine spannende Kombination

Zutaten für 4 Portionen:

    1 Becher Basmatireis (ca. 300 Gramm)
    1/2 Bund frischer Thymian
    200 Gramm Spinat
    2 kleine rote Zwiebel
    1 Bund glatte Petersilie
    3-4 Cornichons
    300 Gramm Pilze (optional)
    Olivenöl
    2-3 Knoblauchzehen
    2 Rumpsteak (zusammen etwa 400 Gramm, etwa 2 cm dick))
    1 TL edelsüßes Paprikapulver
    1 Zitrone
    1 Schuss Weinbrand (und WIRLICH nur einer!!!)
    4 EL Magermilchjoghurt
    1 Schuss Milch

Tante M.Den Reis mit zwei Bechern Wasser + Thymian + Prise Salz kochen. Die Zwiebel und die Cornichons in kleine Stücke schneiden, die Petersilie klein schneiden (können auch gröbere Petersilienblätter untergemischt werden), etwas Salz und etwas Essig von den Gurken vermischen.

Nun die Pilze falls gewünscht, in Olivenöl braten, Knoblauch pressen und ebenfalls in die Pfanne geben und 2/3 des Petersiliengemisch dazu geben. In der Zwischenzeit die Steaks mit Salz & Pfeffer, Paprika und der fein geriebenen Zitronenschale würzen.
Nun die Pilz-Petersilienmischung in einem Gefäß beiseite stellen und die Steaks auf beiden Seiten braun braten.

Den Spinat nun auf den Reis in den Topf legen, den Deckel drauf geben.

Den Schuss Weinbrand in die Steakpfanne über das Fleisch gießen und mit einem Zündholz in Flammen setzen. Anschließend die beiseite gestellte Masse dazu geben, mit Joghurt und Milch vermischen und aufkochen lassen.

Nun den zusammengeschrumpften Spinat auf einem großen Teller verteilen, den Reis darauf verteilen, die warme Steak/Pilz/Petersilienmischung darüber geben und das letzte 1/3 des Petersiliengemisches darüber verteilen.

Ein herrliches Rezept für alle Jahreszeiten, lasst es Euch gut schmecken!

Beim ersten Versuch wurde „etwas zu viel“ von dem Weinbrand verwendet und wir hatten eine super „ähm, ja – Überraschung“ hehe …

Kommentar verfassen