Piccata Milanese á la Annemarie

Piccata Milanese á la Annemarie

Das tolle & äußerst schmackhafte Rezept von Annemarie ist immer wieder ein Highlight!

Das Rezept erinnert mich an nette Mittagessen in Gloggnitz in Niederösterreichs bei Annemarie und meinem Papa. Eines muss ich sagen, sie ist die Meisterin der Piccata Milanese. Ihr wisst ja, bei mir spielen auch immer die Menschen, die beim Essen dabei sind, bzw. die für uns kochen, eine grosse Rolle.

Zutaten (für 2 Personen):

Paradeisersauce:

    3-4 Stk. Jungzwiebel
    Knoblauch
    Fleischparadeiser frisch oder geschälte aus der Dose
    Basilikum und Oregano
    Salz & Pfeffer

Schnitzerl:

    3 Kalbs- oder Hühnerschnitzel
    Mehl glatt
    2 Eier
    Parmesan
    Salz & Pfeffer
    Sonnenblumenöl

Die Zwiebel klein schneiden, in etwas Butter anrösten und den Knoblauch (klein geschnitten) dazu geben, diesen ebenfalls etwas anrösten lassen. Die Paradeiser dazu geben und leicht köcheln lassen, Basilikum und Oregano zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und für weitere 20 min köcheln lassen.

Das (Salz-) Wasser für die Spagetti bereitstellen.

In der Zwischenzeit die Schnitzerl (ich nehme eigentlich immer Huhn) salzen, pfeffern, in Mehl stauben und danach aus Ei und Parmesan eine homogene Mischung verquirlen, darin die Schnitzerl einlegen. Die Eimischung sollte dickflüssig sein, damit die Panier schön dick und knusprig wird.

Spagetti ins kochende Wasser legen, damit alles zeitgleich fertig ist.

Die panierten Schnitzel in heißem Öl (man kann auch Butterschmalz nehmen) mehrmals wenden, goldgelb backen und danach gut abtropfen lassen.

Aus den Nudeln einen Turm bauen (mit etwas Olivenöl beträufeln), mit Paradeisersauce und Schnitzerl servieren – Buon Appetito!

Tipp zum Nudelkochen:

  • Für 100g Nudeln etwa ein TL Salz ins Wasser geben,
  • Öl im Wasser bringt meist nichts und
  • wenn man die Nudeln kalt abschreckt verstopfen die Poren und es kann weniger Sauce aufgenommen werden…

Kommentar verfassen