Oreo Cake

Oreo Cake

Dieser Kuchen ist umwerfend köstlich <3 ...

Eigentlich nur vom Schwärmen eines Kollegen gekannt, hab ich ihn dann irgendwann gebeten mir das Rezept zu geben.
Dazu kam dann noch – es wurde nur die erste Seite kopiert und die zweite Seite durfte ich mir denken, was soviel bedeutet wie – es wurde (fast ein wenig unfreiwillig) zur Sophie-Oreo-Cake ;) …

Oreo Boden

    50 Gramm zimmerwarme Butter
    150 Gramm Zucker
    125 ml Milch
    1 TL Vanilleextrakt
    150 Gramm Weizenmehl
    1/2 TL Backpulver
    1 grosses Eiweiss
    8 Oreo Kekse

Schoko Boden

    25 Gramm zimmerwarme Butter
    90 Gramm Weizenmehl
    40 Gramm Kakaopulver
    1/2 TL Backpulver
    1/2 TL Natron
    90 Gramm Zucker
    1 Ei
    75 ml Milch
    50 ml sehr heisses Wasser

Creme Füllung

    300 Gramm Doppelrahmfrischkäse
    120 Gramm Staubzucker
    300 ml Schlagobers
    6 Oreo Kekse

Oreo Deko

    16 Oreo Kekse

Zu allererst machen wir die Teigböden:

Oreo Boden:
Den Backofen auf 175 Grad Unter-Oberhitze vorheizen.
Zwei etwa 15 cm Springform gut einfetten und mit Mehl stauben.
Die Butter mit dem Zucker sehr schaumig rühren und anschliessend die Milch und das Vanilleextrakt hinzufügen. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und zum Teig geben.
Erst jetzt das Eiweiss hinein geben und ein paar Minuten weiterschlagen.
Die Kekse werden im Mixer oder alternativ mit einem Gefrierbeutel und einem Fleischklopfer (sehr zur Freude der Nachbarn) zu Brösel zerkleinert und ebenfalls in den Teig gegeben.
Anschliessend den Teig auf die zwei Formen aufteilen und gleichzeitig im Backofen für etwa 25 Minuten backen.

Ihr habt nur eine Springform? Nicht verzagen – gebt alles in eine Form und backt den Teig etwas länger. Unbedingt mit einem Stäbchen in den Teig stechen ob der Teig schon ganz durch ist.
Bedenkt, dass der Teig allerdings am Rand etwas trockener sein kann.

Für den Schokoboden den Backofen erneut auf 175 Grad Unter-Oberhitze vorheizen. Dieses Mal nur eine 15 cm Springform mit Butter gut einfetten und mit Mehl stauben.
Die Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mehl, Kakao, Backpulver und Natron in eine grosse Schüssel sieben.
Zucker, Ei, Milch, Wasser und die Butter hinzugeben und die Masse nun ein paar Minuten rühren bis ein sämiger Teig entsteht.

Den Schokoteig in die Form füllen und etwa 30 Minuten backen.

Die Böden nun abkühlen lassen.

Anschliessend habt ihr die Wahl: Teilt die Böden nochmals waagrecht in die Hälfte, dann wird der Kuchen zarter. Lasst ihr die Teigstücke zusammen werdet ihr einen sehr kompakten Kuchen haben.
Ich empfehle sie zu teilen.

Nun bereiten wir die Füllung zu. Dazu den Staubzucker und den Frischkäse gut verrühren, dass keine Klumpen zu sehen sind. Schlagobers steif schlagen und unter die Staubzucker-Frischkäse Masse heben.
Zu guter Letzt die Oreo Kekse zerkleinern (auf die bewährte Art und Weise ;) ). Die Hälfte der Kekskrümel mit einem guten viertel der Frischkäsemasse mengen. Den Rest benötigen wir nachher noch.

Für die Variante mit dem geteilten Boden (4 Oreo Böden, 2 Schoko):

Oreo Cake nackigOreo Boden
Füllung
Schoko Boden
Füllung
Oreo Boden
Füllung
Oreo Boden
Füllung
Schoko Boden
Füllung
Oreo Boden

Und nun mit dem Rest der Füllung den ganzen Kuchen ordentlich bedecken. Es darf kein Stückchen der Teigböden zu sehen sein.
Ist das erledigt streut die restlichen Oreo Krümel auf die Frischkäse Masse.

Ihr habt nun einen riesen Maulwurfhügel Oreo Cake gebaut ;) …

Lasst euch nicht täuschen – der erste Bissen war für mich sehr verwunderlich, weil es etwas salzig ist.. Aber spätestens nach einem weiteren Bissen werdet ihr ihn lieben ;) Zumindest ist es mir so ergangen!

Auf fröhliches Kuchenschlemmen,
Eure Sophie

One Comment

  1. Der Kuchen sieht hervorragend aus! :D
    Werde ich garantiert mal nachbacken. Vielen Dank! :)

Kommentar verfassen