My sweet Chili ♥

My sweet Chili ♥

Jaja, my sweet Chili, … aber, wer hätte das gedacht – hier ist nicht von Essen die Rede, sondern von meinem kleinen treuen Begleiter Chili.

Mini Chili2Chili ist mittlerweile 8 Jahre alt und steht’s an meiner (unserer) Seite – er liebt sein Frauli und sein Herrli eben sehr und ist für jeden Spass zu haben.

Am allermeisten wenn ich koche und „zufälligerweise“ ein Stück Karotte übrig bleibt. Karotten liebt er nämlich auch sehr – ich bin mir manchmal nicht mehr sicher ober er sie vielleicht sogar mehr als sein Frauli liebt. Hmmmm … auf jeden Fall sind wir ein gutes Team da wir beide „Essen“ sehr lieben :) .

Chili hab ich schon als Mini-Chili bekommen. Er war gerade mal 8 Wochen alt, eben Miniklein und seeeeehr anschmiegsam. Ich denke, er war der einzige kleine Hund den man ohne Leine mit zum Spazieren gehen nehmen konnte, denn er wich seinem neuen Frauli nicht mehr von der Seite (sicherlich wegen der guten Karotten :-p) …

    Name: Chili
    Geburtsdatum: 07.06.2007
    Rasse: ein „Chili“ eben (Mix aus allem möglichen)
    Farbe: ein wunderbar leuchtendes braun
    Gewicht: 5 kg (ausser ich vergehe mich wieder mal am Mistkübel)
    Grösse: genau richtig ;)
    meine Hobbies: Frauli ärgern, Herrli Bussis geben, Schwimmen gehen, über die Wiese laufen, Freunde besuchen und natürlich Essen …
    Was ich gar nicht mag: Fliegen und Gewitter
    Meine Spitznamen: Prinz Chili, Hoppelsalami, Fifi, kleiner Wicht, …

Heute ist Chili einfach immer mit dabei. Als die Entscheidung gefallen ist, nach Liechtenstein zu ziehen gab’s auch nur eine Möglichkeit, der kleine Mann kommt natürlich mit – und er liebt es hier.

Die täglichen Runden (auf dem einen Bild gehen wir gerade beim Rhein spazieren) bieten viel Abwechslung, viele Hundebekannte und viele Bademöglichkeiten. Bademöglichkeiten liebt er auch. Das läuft dann ungefähr so ab: Hund sieht Wasser, sprintet hinein, findet’s fad, kommt nass zurück, spritzt alle mittels schütteln mit dem leckeren Bachwasser voll, sucht ein Stocki, findet eines, kommt wieder zurück, schüttelt sich nochmal und will dann sofort dieses Holzdingens ins Wasser geschossen bekommen um wieder – klatschnass – und voller Freude, das nasse Bachwasser mitzubringen. :)

Was er übrigens auch gern macht ist, wie man bei uns sagen würde: „Mistsacklstirdln“ – kaum sind wir ausser Haus und das Türchen zum Abfallkübel ist auch nur ein winziges, absolut nicht sichtbares Stückchen offen, erfreuen wir uns nach unserer Heimkehr über akribisch aufbereitetes, absolut gleichmässig auf mehrere Räume verteiltes Müllgut. – Übrigens wir verschliessen dieses Türchen jetzt immer :) …

Mini ChiliDas Mausi ist trotzdem zuckersüss und auf jeder Party der (Einschmeichel-) Star. Mit seinem treuen Blick und dem unendlich fiesem Gesichtsausdruck „ich bekomme doch so wenig Liebe und kaum etwas zu Essen“, hat der kleine Mann noch jeden rum gekriegt.

Er ist einfach ein erfüllender Teil unseres Lebens und hat sich deshalb allemal einen Ehrenplatz auf dieser Page verdient.
Wir freuen uns auf noch viele so lustige Jahre mit unserem Prinz Chili von und zu Hoppelsalami und vielleicht hört auch ihr hier nochmal, die eine oder andere lustige Geschichte über diesen kleinen Hund.

Alles Liebe,
Eure Sophie

Kommentar verfassen