Mohn-Wuzzinudeln

Mohn-Wuzzinudeln

Erdäpfel in Mehlspeise? … Ja bitte, es schmeckt köstlich ;) ..

Für 2 Mohntiger:

    250 Gramm mehlige Erdäpfel
    60 Gramm Butter
    40 Gramm Mehl griffig
    40 Gramm Mehl glatt
    1 EL Weizengriess
    2 Eigelb
    1 Prise Salz
    6 cl Rum
    3 EL Kristallzucker
    1 Zimtstange
    60 Gramm Mohn
    1 TL Vanillezucker

Die Erdäpfel solltet ihr idealerweise bereits am Vortag in der Schale kochen und erst am nächsten Tag verarbeiten. Ich habe sie am gleichen Tag gekocht, sogar ohne Schale und es war ebenfalls hervorragend ;) …

30 Gramm Butter in einem Topf zerlassen. Die Erdäpfel mit einer Presse in eine Schüssel pressen, das Mehl, die zerlassene Butter, den Griess, die Eigelb und die Prise Salz dazugeben und ordentlich kneten bis eine sämige Masse entsteht. Eine Kugel formen, zurück in die Schüssel legen und für 30 Minuten zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

Danach eine lange, etwa 3cm hohe Rolle formen und mit einem Messer oder einer Teigkarte etwa Daumendicke Stücke herunterschneiden. Diese Stücke zwischen den Handflächen rollen um die „Nudeln“ zu erhalten. Bei Bedarf etwas Mehl nehmen, damit der Teig nicht so klebt.

In einem grossen Topf genügend Wasser, den Rum, 3 EL Zucker und die Zimtstange zum Kochen bringen. Die Nudeln hinein geben, erneut aufkochen lassen und anschliessend 5 Minuten ziehen lassen.

Gleichzeitig in einer grossen Pfanne die restliche Butter schmelzen, anschliessend die fertig gekochten Nudeln mit einem Siebschöpfer aus dem Topf holen und mit Staubzucker und Mohn bestreuen. Zum Abschluss noch den Vanillezucker und ein wenig Zimt dazu geben.

Da kommt schon fast Schihüttenstimmung auf ;) … Oder man erinnert sich an Wintertage wo man die Mohnnudeln mit einem grossen Glas Milch gegessen hat.
Lasst es euch schmecken <3 eure Sophie P.S.: Dieses Mal hat Robin wieder Tatkräftig mitgeholfen ;) ... Er wird noch zum Koch und Backspezialisten, wenn das so weiter geht...

Kommentar verfassen