Köstliche Lasagne mit herrlicher Crème Fraîche Sauce

Hier stecken “chilliger” Kürbis, etwas Zimt und geräuchertem Speck drin..

Zutaten für eine grosse Ofen-Form:

    1 grosse Zwiebel
    3 Knoblauchzehen
    2 Karotten
    250g geräucherter Speck (Pancetta)
    4 Blätter Salbei
    5 Stängel Oregano
    5 Stängel Thymian
    1 gute Prise Zimt
    400g Rinderhackfleisch
    1 Liter passierte Tomaten
    400ml guter Rotwein
    2 Lorbeerblätter
    1 kleiner Kürbis
    1 getrocknete rote Chili
    500g Spinat Lasagne Blätter (ohne vorkochen)
    alternativ auch einfach normale
    200g geriebener Mozarella
    250g frischer Mozzarella
    4 EL Olivenöl zum Anbraten
    etwas Öl für die Form
    150g Parmesan

Zutaten für die weisse Soße:

    5 Sardellenfilets
    600g Crème Fraîche
    100g frisch geriebener Parmesan
    100ml Milch
    Salz und Pfeffer

Hallo zusammen,
ich bin Brian, ihr habt vermutlich schon von mir gehört – und heute – da bin ich schon ein wenig stolz, darf ich Euch meine absolute Lieblings Lasagne vorstellen.
Diese Lasagne eignet sich hervorragend für kulinarische Sonntage mit der Familie. Oh, ihr werdet staunen, welch Augen Eure Gäste machen werden ;) …

Und so kommt ihr zu meinem Lieblingsessen:

Die Zwiebel, den Knoblauch und die Karotten schälen und fein schneiden.
Speck sehr klein und fein in Stücke schneiden. Von den Kräutern nur die Blätter nehmen, den Rest entfernen. Speck in einer großen beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze langsam goldbraun braten, gleich den Zimt dazu geben, anschliessend die gehackte Zwiebel, die Karotten, den Knoblauch und die Kräuter sowie 4 EL Olivenöl hinein geben. Gut umrühren und das Rindfleisch dazu geben. 5 Minuten kochen und erst dann die passierten Tomaten und den Wein dazu geben. Lorbeerblätter zum Schluss. Nun einmal richtig heiss zum Kochen bringen.
Die Pfanne zudecken und Hitze reduzieren. Bei schwacher Hitze nun mindestens 1½ Stunden köcheln lassen. Immer wieder mal umrühren, damit nichts anbrennt.

Jetzt wird’s nochmal heiss – den Backofen auf 180°C vorheizen. Bis dieser warm ist den Kürbis halbieren, entkernen, grob hacken und mit Öl einstreichen. Getrocknete Chili klein hacken und mit einer Prise Salz sowie schwarzem Pfeffer würzen. Das ganze nun zusammen auf ein Backblech legen und 45 Minuten backen. Am besten so timen, dass ihr 45 Minuten vor dem Fertigwerden der Fleischsauce den Kürbis in den Ofen schiebt um ihn anschliessend direkt weiter verarbeiten zu können.

Jetzt geht’s an die, nein – keine Béchamelsauce – sondern es gibt eine herrliche weiße Sauce dazu.
Sardellen richtig fein schneiden. Crème fraîche und den Parmesan dazu mischen, die Sardellen hinzu geben dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mischung mit etwas Milch lockern, ich habe 100ml angegeben – bitte auch etwas Eurem Gefühl vertrauen damit es nicht zu flüssig oder zu fest wird.

Der Backofen sollte im Idealfall gerade auf 180°C geheizt sein (vom Kürbis), nun auf 200°C erhöhen.

Die Ofen-Form mit Öl einreiben. Einige Lasagne-Blätter auf dem Boden verteilen. Nun eine Schicht Fleisch, ein wenig weisse Sauce und eine Prise Parmesan darauf. Den Kürbis gegebenenfalls in kleinere Stücke teilen und gleichmässig auf dem Parmesan verteilen. Diese Reihenfolge solange wiederholen und mit Teigblättern abgedeckt mit weisser Sauce abschliessen. Bitte oben nicht an Sauce sparen, sonst habt ihr “knackige” Ecken ..

Abschliessend mit dem geriebenen Mozzarella bestreuen und den frischen Mozzarella in Scheiben schneiden und gleichmässig verteilen. Abschliessend nochmals mit Parmesan bestreuen.

35 Minuten backen bis eine goldbraune Farbe erreicht ist. Bitte bedenkt, jeder Ofen ist anders – kann auch kürzer oder länger sein ;)

Ich wünsche Euch gutes Gelingen und freue mich über Euer Feedback,
Ciao Brian

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.