Köstlicher Butterbrioche und die Julie auf Besuch …

Köstlicher Butterbrioche und die Julie auf Besuch …

Also die liebe Julie war natürlich wichtiger, aber der Brioche hat ein Ehrenplatzerl verdient …

Ein herrlich warmer Tag für mittlerweile Ende September, die Terrasse lädt zum verweilen ein und … JUPPEYYY die liebe Julie von Julies Kochart kommt auf Besuch!!!

Mit im Gepäck hat sie eine ihrer Köstlichkeiten – den Butterbrioche – frisch duftet er auf unserem Frühstückstisch. Was soll ich noch dazu sagen, ich darf ihn euch hiermit feierlich vorstellen:

Hallo Herr Brioche – oder aber auch:
Zutaten für 1 kleine Kastenform:

    300 g glattes Mehl
    1/2 Würfel Germ (21 g)
    55 g Staubzucker
    125 ml lauwarme Milch
    65 g Butter
    1 Ei
    1 Eidotter
    1 Pkg. Vanillezucker
    1 Dotter zum Bestreichen
    Hagelzucker

Und so wird’s gemacht:

Germ in wenig warmer Milch auflösen. Restliche Milch, Eier, Dotter und Aromen verquirlen. Mehl, Zucker, aufgelöste Germ und Butter zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig nun mindestens 5 Minuten kneten. Wenn ihr den Teig zubereitet habt, gibt es zwei Möglichkeiten:

Der Teig wird gleich verarbeitet: Den fertigen Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Abdecken und für 30 Minuten aufgehen lassen. Bevor der Butterbrioche in den Backofen darf, die Oberfläche noch mit einem versprudelten Eidotter bestreichen und mit dem Hagelzucker bestreuen. In den Backofen auf die mittlere Schiene stellen und dort für ca. 30-35 Minuten backen. Falls euch die Oberfläche zu schnell zu dunkel werden sollte, einfach ein Stück Alufolie drüber legen. Zur Sicherheit könnt ihr auch die Stäbchenprobe machen, um sicher zu gehen, dass er fertig ist.

Der Teig kommt über Nacht in den Kühlschrank: Den fertigen Teig in eine große Schüssel geben, mit Folie oder einem Küchentuch abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben, mit einem Tuch abdecken und 30-40 Minuten aufgehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 160°C aufheizen. Anschliessend die Oberfläche wieder mit einem versprudelten Eidotter bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Im Backofen auf die mittlere Schiene stellen und dort für ca. 30-35 Minuten backen.

Den fertigen Butterbrioche aus der Form und Backpapier nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Bitte erst anschneiden wenn er ausgekühlt ist, ansonsten könnte es passieren dass er euch zerbröselt und/oder speckig wird.

Wir haben so einiges für Euch geplant und besprochen.

Nur um nicht zu viel zu verraten: Ab 10.10. wird es auf unseren Blogs eine kulinarische Reise durch mein (und natürlich auch Julies) Heimatland Österreich geben. Wir bekochen Euch bis Mitte November mit über 50 traditionellen oder neu interpretieren Rezepten. Es werden längst vergessene Köstlichkeiten aus den hintersten Winkeln aller neun Bundesländer wieder zurück in unsere Kochtöpfe geholt! Doch genug geplappert … lieber bis dahin etwas mehr gespannt sein ;) …

Alles liebe aus dem wunderbaren Triesen,
Eure Sophie

2 Comments

  1. Oh wie lecker, sieht traumhaft aus, auch ihr seht toll aus!
    Den Brioche muss ich unbedingt auch mal selber mache, vielen Dank fürs Rezept!
    Ich wünsch euch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße Jacky von Tschaakii’s Veggie Blog

    • Hallo Jacky,
      vielen herzlichen Dank für Dein liebes Kompliment!
      Oh ja, der Butter Brioche war unglaublich gut :) … Unbedingt probieren und gib uns gerne Feedback wie er geworden ist!

      Alles liebe aus Liechtenstein,
      have a nice day <3 !
      Sophie

Kommentar verfassen