Schritt 2

Ice me Icetea

Hello aus dem sonnigen Wien! Hier bin ich – Jacqueline :) Die kleine große Schwester von Sophie!

Es freut mich sehr euch begrüßen zu dürfen und es ist mir eine große Ehre hier Stück für Stück aus dem Kräuterkistchen zu plaudern… Denn für uns alle sind so viele Helferleins aus der Natur da, die nicht nur schön aussehen & gut riechen, sondern nebenbei auch tolle Wirkungen für unser Wohlbefinden haben! Wie zum Beispiel… Tadamtadaaaaaaa (ab ins Rampenlicht mit dir!)…

Die Minze!

Ach… Wieso so schüchtern?
So viele Menschen kennen und lieben dich! Du bist ja schon eine kleine Berühmtheit! Ob in frischer Zitronen-Minze Limonade oder im Hugo… So oft sieht man dich schon in unseren erfrischenden Drinks. Und nun auch im Ice me Icetea.

Was dahinter steckt? Viele gute Zutaten und natürlich: Eine Portion Liebe!

Man nehme….

    1 Esslöffel oder 1 Teebeutel eures Lieblings unter den Kräutertees
    (kann ein gemischter Tee, grüner Tee oder auch Minztee sein)
    eine Hand voll frischer Minze Blätter
    1 Liter kochendes Wasser
    übergießen
    15 Minuten zugedeckt ziehen lassen (Grüntee nur maximal 5 Minuten, sonst wird’s bitter)
    Kräuter abseihen
    Saft einer Zitrone dazu
    im lauwarmen Zustand Honig dazu (damit die wertvollen Inhaltsstoffe des Honigs erhalten bleiben), je nach Süßewunsch 1-2-3 Esslöffel
    auskühlen lassen
    in schöne Gläser abfüllen
    Eiswürfel und bunte Strohhalme und frische Minzeblätter hinein geben
    servieren & Icetea time genießen

Sehr gut trinkbar ist der Icetea auch ohne Eis! Das ist sogar im Sommer besser – denn dann hat der Körper nicht so viel zu tun mit dem Erwärmen der Flüssigkeit. Und surprise surprise, durch das enthaltene Menthol hat die coole Minze auch noch eine kühlende Wirkung auf uns!

In heißen Ländern wird übrigens Minztee warm getrunken, um die Hitze besser zu überstehen!

Minze ist nebenbei auch gut geeignet um der Verdauung zu helfen (zum Beispiel nach einem selbstgemachten Rezept von Sophie), wirkt bei Stress und Ermüdung und hat eine stimulierende Wirkung!

Jaja… Stimulierend… Ohlala siehe da… Minze wurde auch als verführerisches Aphrodisiakum verwendet…. Also als Sundowner für eine „heiße“ Nacht genau das Richtige!

Prost!

Alles Liebe,
Jacqueline

Kommentar verfassen