Griessschmarren mit Zwetschkenröster

Griessschmarren mit Zwetschkenröster

Mmmmmhhh.. Was duftet denn da so in der Küche? … Zwetschke und Zimt umschmeicheln zart die Feinschmeckernasen…

Begleitet wird der Zwetschkenröster von unserem Hauptdarsteller dem Griessschmarren. Ein Rezept, welches ich Euch gerne an unserem letzten Tag in Kärnten kredenzen möchte.

Für zwei Personen benötigt ihr:

    500ml Milch
    150 Gramm Griess
    40 Gramm Butter
    optional: in Rum eingelegte Rosinen
    eine Prise Salz

Für den Zwetschkenröster:
(ich habe gleich die doppelte Menge gemacht und in einem heiss ausgewaschenem Marmeladeglas für später aufgehoben)

    400 Gramm frische Zwetschken
    110 Gramm Zucker
    Saft einer halben Zitrone
    2 Nelken
    1 Zimtstange

Für den Zwetschkenröster nehmt euch die Zeit und sucht wirklich gute und vor allem reife Zwetschken. Eine süsse Frucht bringt euch die grösste Freude beim späteren Probieren!
Doch vorher schneidet sie in Hälften und entkernt die Guten. Gibt es angedepschte Stellen, dann bitte wegschneiden sodass zum Schluss ein wunderbarer Haufen an leuchtenden Früchten übrig bleibt.

Arbeit getan? Dann kommen die Zwetschken mitsamt der ausgepressten Zitrone, dem Zucker, den Nelken und der Zimtstange in einen Topf. Den Inhalt zum köcheln bringen. Sollte zu wenig Flüssigkeit vorhanden sein, könnt ihr noch ein wenig Wasser zugeben, dies aber bitte nur als Ausnahme.

Den Zwetschkenröster nun so lange köcheln lassen, bis sich die Schale gut von den Früchten löst – lasst euch nicht beirren, dies beginnt bereits im Kleinen nach wenigen Minuten, haltet durch und gebt ihnen noch Zeit!

Nachher die Zimtstange (und wer sie findet die Nelken) entfernen und in einem Schüsselchen beiseite stellen. Ich habe ja die doppelte Menge gemacht und die Hälfte in einem Marmeladeglas an einem (vor mir und Robin) sicheren Ort verwahrt ;) …

Für den Griessschmarren das Backrohr auf 170 Grad einstellen.
Die Milch aufkochen lassen und den Griess und die Prise Salz einrühren. Nun ordentlich rühren und so lange kochen bis eine schöne cremige Masse entsteht.

Eine kleine Auflaufform mit Butter einschmieren und die Griessmasse gleichmässig darin verteilen, anschliessend im Backrohr für etwa eine halbe Stunde backen bis der Schmarren eine leicht goldene Farbe erhält.

Nach der Backzeit grob zerteilen, die Rosinen unterrühren und nochmals für wenige Minuten in den Ofen schieben oder in einer Pfanne mit Butter anbraten.
Die Rosinen kann man selbstverständlich auch einfach weglassen.

Zwetschkenröster

Nun auf warmen Tellern gemeinsam mit dem Zwetschkenröster (der üblicherweise kalt gegessen wird) servieren.
Mmmmmmhhh .. ich mag den Duft einfach unheimlich gern <3 ! Alles Liebe, Eure Sophie

Kommentar verfassen