Gebackener Holler

Gebackener Holler

.. am besten mit selbst gemachtem Vanilleeis

Zutaten (pro Person ca 2 große Dolden):

    4 Hollerblüten, frisch gepflückt

    für den Teig:
    2 Eier
    120 Gramm Mehl
    250 ml Milch
    1 Prise Salz
    neutral schmeckendes Öl
    Staubzucker
    Vanilleeis

Vielleicht für heuer schon etwas spät dran, aber hie und da in den letzten kleinen Ecken kann man ihn noch entdecken – den blühenden Hollerbusch…

Ich persönlich liebe es raus in die Natur zu laufen und mir meine Nahrungsmittel selber zu pflücken. Der Holler bzw. Hollunder ist diesbezüglich sehr einfach und ganz pflegeleicht, man erkennt ihn gut und er ist schnell gefunden.

Für meine gebackenen Hollerblüten machen wir zuerst aus den Eiern, Mehl, Milch und Salz einen sämigen Teig. Danach in einer Pfanne ca. 2 cm hoch Öl einfüllen und erhitzen.
Die Dolden erst kurz vor dem herausbacken in den Teig tauchen, etwas abtropfen lassen und im heißen Öl goldbraun herausbacken.

Auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen.

Unbedingt gleich nach dem backen essen – die knusprigen Dinger sind einfach unwiderstehlich !!!

Der Holler hat einen sehr zarten Geschmack, der schnell von Sirup oder ähnlichem verdeckt werden kann, bedenkt auch mal – weniger ist oft mehr :)

Kommentar verfassen