Fetakäseblattspinat – Strudel

Fetakäseblattspinat – Strudel

Superschneller & absolut schmackhafter Strudel

Zutaten:

    1 Packung Blätterteig
    250 Gramm Blattspinat (aufgetaut)
    100 – 150 Gramm Fetakäse
    eine kleine Zwiebel
    einen EL Butter
    ein Ei, verquirrlt

Die einfache aber doch so schmackhafte Kombination aus Blattspinat und Fetakäse ist immer wieder perfekt wenn mal schnell jemand auf ein kurzfristiges Abendessen vorbei kommt.

Dazu einfach die Zwiebel würfelig schneiden und mit der Butter in einer kleinen Pfanne glasig anrösten.
Den Teig auf dem Backblech platzieren (wer genügend Zeit hat kann den Teig gern selbst zubereiten, ich finde den gekauften absolut ok und für so eine schnelle Küche absolut perfekt) und etwas auseinander ziehen.
Zuerst den Blattspinat gut ausdrücken und gleichmässig verteilen (nur mit etwas Salz und mehr Pfeffer würzen, der Käse ist sehr salzig), danach den Fetakäse darüber streuen (ich mag den Strudel am liebsten mit möglicht viel Feta, aber das ist nicht jedermanns Sache – deshalb auch diese „von – bis“ Angabe) und zum Schluss die Zwiebel drauf geben. – Gerne kann man die Zwiebel auch vorher in einer kleinen Pfanne in etwas Butter (haha – da sieht man wieder wo ich her komme) anrösten, gibt mehr Geschmack ;) …

Den Teig einklappen und mit der Oberseite nach unten wieder auf das Backblech legen – es sollen keine Teigränder zu sehen sein. Anschließend den Strudel mit dem Ei bestreichen.

Bei 180 Grad etwa 35 min backen – am besten achtet ihr einfach auf die knusprige goldbraune Färbung des Teigs – da erkennt man es am besten.

Ich mag den Strudel am liebsten mit ein wenig Sauerrahm-Kräutersalz, das verleiht noch eine frische Note (Dazu einfach 2-3 EL Sauerrahm mit stinknormalem Kräutersalz abschmecken).

Und nun, genug gekocht, jetzt freu mich schon auf diesen Leckerbissen, einen angenehmen Abend mit meiner lieben Schwester und über meine supersaubere Küche ;) .

Kommentar verfassen