Erbsensuppe mit knackigen Wienerlis

Erbsensuppe mit knackigen Wienerlis

Für kältere und regnerische Tage …

Ein schnelles Mittagessen, ebenfalls ein Abnehmrezept und obendrein macht es richtig lange satt… Wienerli nennt man hier übrigens die Frankfurter – idealerweise komme ich aber aus der Nähe von Wien und finde diese Benennung supersüss …

Für 2 Personen:
(die Portionen sind riesig!)

    eine grosse Zwiebel
    eine Packung Suppengrün
    300 Gramm Erbsen
    600 ml Gemüsesuppe
    100 Gramm Puten-Wienerli (Würstchen)
    frische Petersilie

Die Zwiebel schneiden und in einem Topf goldig anbraten. Das Suppengrün putzen und in Stücke schneiden, ebenfalls in den Topf geben.
Mit Suppe aufgiessen und die Erbsen dazu geben. Nun alles etwa 15 Minuten kochen lassen, bis die Karotten weicher geworden sind.

Mit einem Pürierstab grob pürieren sodass immer noch Stückchen übrig bleiben, die Suppe aber cremig wird. Die Wienerli in Stücke schneiden und in die Suppe geben. Erneut für etwa 3-5 Minuten köcheln lassen.

Die frische Petersilie hacken und über die in Teller gefüllte Suppe streuen.

Lasst es euch gut schmecken,
Eure Sophie

P.S.: Bei bei meinem Kooperationspartner Nahrin, gibt es eine wunderbare Gemüsesuppe ganz ohne Fett.

Kommentar verfassen