*Türchen Nummer 16*: Johanna und eine saftige Mohntorte

*Türchen Nummer 16*: Johanna und eine saftige Mohntorte

Adventkalender: *Türchen Nummer 16*

Zutaten:
200 g Butter
200 g Zucker
6 Eidotter
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Mohn (gemahlen)
100 g Haselnüsse (gerieben)
60 ml Rum
1 Messerspitze Zimt (gerieben)
6 Eiklar
Butter (für die Form)
reichlich Ribiselmarmelade

Saftige Mohntorte mit Ribiselmarmelade

Hallo – ich bin Johanna, die kleine Schwester von Sophie!

Da ich ihre Schwester bin, brauche ich euch ja nicht zu erklären woher ich sie kenne ;) .. Als Kinder waren wir nicht immer einer Meinung, dafür verstehen wir uns jetzt umso mehr und freuen uns immer wenn wir uns sehen.

Was gibt es noch zu mir? Ich arbeite in einem Kindergärtnerin und koche gerne. Kochen hab ich früher eigentlich nicht so gemocht, jedoch seit kurzem habe ich die Liebe zum Kochen und Backen gefunden. Letzten Sommer hab ich mir sogar einen coolen Smoker angeschafft und wie ihr es bestimmt kennt, hat man nach solch reichlichen Grill und Smokerabenden immer noch Gusto auf etwas Süsses. Deshalb habe ich heute eine schnelle und absolut köstliche Mohntorte mitgebracht,…

Gutes Gelingen!

Mini-Mohntorte

Dieses Rezept wird immer zu Geburtstagen oder im Sommer zu unseren „Smoker-Festivals“ gebacken. Die Torte ist durch die Ribiselmarmelade sehr saftig und ein absoluter Partykracher!

Ganz normal wollte ich sie dann doch nicht backen, also gab es statt einer grossen Torte (das Rezept ist eigentlich für eine Tortenform), viele kleine gemacht.

  1. Butter, Zucker, Vanillezucker und Dotter sehr schaumig rühren.
  2. Mohn, Nüsse, Rum und Zimt untermengen.
  3. Das Eiklar steif schlagen und unter die Masse heben.
  4. Eine Spring- oder Tortenform bzw. kleine Förmchen gut einfetten und den Teig einfüllen.
  5. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C etwa 40 Minuten lang backen. Achtung bei den Förmchen – die brauchen nicht so lange!

Die Torte auskühlen lassen. Die Torte einmal durchschneiden und mit der glatt gerührten Ribiselmarmelade füllen. Die Hälften wieder zusammensetzen und auch die Oberfläche dünn mit Marmelade bestreichen.

Für die Glasur Staubzucker mit Zitronensaft & Wasser verrühren. Die Masse mit einer einem breiten Messer über die mit Marmelade bestrichene Torte verteilen. Das Messer am besten vorher in heisses Wasser tauchen.

Da ich Ribiselmarmelade gern mag, habe ich auf meine Küchlein oben noch etwas mehr davon drauf gegeben.

Ich wünsch Euch viel Freude beim Backen,

Johanna

Kommentar verfassen