Brandteigkrapferl mit Mango-Mascarpone Füllung

Brandteigkrapferl mit Mango-Mascarpone Füllung

Für Naschkatzen und Fruchttiger…

Ich kann mich erinnern, als ich klein war gab es bei meiner Tante M. immer diese wunderbar fluffigen Brandteigkrapferln. Brandteigkrapferl? Wieder mal typisch österreichisch, aber was soll denn das bitte sein? Vielleicht kennt ihr sie als Windbeutel, Ofenküchlein (schweizerisch), Profiteroles (die kleine Variante aus Italien) oder Croquembouche (die grosse Version aus Frankreich).

Irgendwie konnte ich diese Woche die Finger nicht davon lassen, meine ganz eigene und persönliche Version der kleinen Dinger zu kreieren. Meine Lieben, ich dachte es wäre schwierig, aber ich war erstaunt – die sind superschnell gemacht und schmecken herrlich.

Für 12 Stück braucht ihr:

    125 ml Milch
    125 ml Wasser
    100 Gramm Butter
    eine Prise Salz
    200 Gramm glattes Mehl
    4 Eier
    1 reife Mango
    1 Packerl Sahnesteif
    100 Gramm Schlagobers
    1 Packerl Vanillezucker
    250 Gramm Mascarpone
    30 Gramm Zucker
    etwas Staubzucker

Ansonsten benötigt ihr noch eine Sterntülle und zwei Spritzbeutel.

Zu Beginn Milch, Wasser, Butter und Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald die Flüssigkeit kocht, das Mehl im Ganzen hineingeben, von der Platte nehmen und mit einem Holz-Kochlöffel so lange rühren bis ein grosser Klumpen entsteht.

Eines der vier Eier hineinschlagen und kräftig umrühren bis alles gut vermischt ist.

Nach weiteren 10 Minuten auskühlen die restlichen 3 Eier hinzumengen und alles zu einer homogenen Masse vermengen.

Das Backrohr auf 175 Grad Unter- Oberhitze vorheizen.

Brandteigkrapferl TeigDen Teig in den Spritzsack füllen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech mit der Sterntülle 10 (für richtig grosse Dinger) bis 15 (eher Mundgerecht) Krapferl formen.
Bitte genug Abstand lassen, sie gehen etwas auf.

Nun kommen die Guten für 25 Minuten in den Backofen und danach gut auskühlen lassen.

In der Zeit des Backens die Mango zerteilen und ein Viertel zu kleinen Stückchen schneiden, der Rest kommt in den Mixer (alternativ mit dem Pürierstab) und wird zu Mangocreme zerkleinert.

Sobald die Brandteigkrapferl ausgekühlt sind wird das Schlagobers mit dem Sahnesteif aufgeschlagen. In einer weiteren Schüssel die Mascarpone etwa mit zwei Dritteln der Mangocreme vermengen und den Vanillezucker und den Zucker hinzugeben. Anschliessend das geschlagene Schlagobers unterheben.

Ich habe absichtlich etwas weniger Zucker genommen, wer mag kann selbstverständlich mehr hinzu geben – einfach mal abschmecken.

Nun werden die gebackenen Teigstücke in der Hälfte geteilt und mit der zweite Spritzbeutel wird die Mascarpone-Mangocreme auf die unteren Teile aufgespritzt. Anschliessend mit einem kleinen Löffel die pure Mangocreme darauf verteilen und mit den Mangostückchen belegen.

Deckel drauf und voila, die fruchtig süssen Brandteigkrapferl sind fertig!

Lasst es euch gut schmecken ihr lieben,
eure Sophie

P.S.: Kleiner Nachsatz: Die Brandteigkrapferl haben es ins Mangoamo geschafft ;) … Juppey ;)

Kommentar verfassen